KategorieAllgemein

1
Autohaus Renck -Weindel „Genug ist Genug“

Autohaus Renck -Weindel „Genug ist Genug“

Die Firmen meiner Frau sind seit vielen Jahren Kunde bei Renck-Weindel in Ludwigshafen und haben dort mehrere Fahrzeuge über den Verkäufer Gerrit Günther geleast oder erworben. Bereits im Jahr 2014 war meine Frau aufgrund Probleme mit der Regeneration der Abgasanlage gezwungen, den Grand Cherokee Summit 7-mal in die Werkstatt zu bringen, ohne dass der Fehler behoben werden konnte. Aus diesem Grund wurde der Grand Cherokee Summit getauscht. Der getauschte Grand Cherokee Summit hatte die gleichen Probleme, die erst zu einem späteren Zeitpunkt mit einer Software-Aktualisierung behoben wurden.

Kein Autokauf über Gerrit Günther zu empfehlen

Die Meldung über die Regeneration der Abgasanlage bedeutet, dass der Dieselpartikelfilter (DPF) eine Selbstreinigung durchführt. Sie werden durch den Hersteller gezwungen, das Fahrzeug mit hohen Geschwindigkeiten bis zu 20 Minuten lang ohne Pause zu fahren, um den Partikelfilter zu reinigen und den normalen Betriebszustands des Systems wiederherzustellen.

Im Juli 2019 hatte ich wegen einer Reparatur eines Fahrzeugs erneut Kontakt zum Verkäufer Gerrit Günther. Ich nahm die Unterlagen zum neuen Jeep Wrangler Sahara mit und habe daraufhin eine Probefahrt mit Gerrit Günther vereinbart. Nach unserer Probefahrt hatten wir mit dem Verkäufer Gerrit Günther ein Gespräch über den Fahrkomfort und die Nutzung. Daraufhin teilte uns der Verkäufer Gerrit Günther mit, dass der „runderneuerte Grand Cherokee Modelljahr 19 Summit 3.0 v6 Multijet mit 184 Kw“ viel besser zu uns und unseren Fahrgewohnheiten passen würde. Auf unseren mehrfachen Einwand, dass ein Kauf wegen der Probleme mit der Regeneration der Abgasanlage nicht in Frage käme, teilte er uns mit, dass es diese Probleme nicht mehr gäbe, da der Motor vollkommen runderneuert sei. So entschloss sich meine Frau Ende Juli 2019, den Grand Cherokee MJ 19 Summit 3.0 v6 Multijet 184 Kw zu leasen. 

Bereits nach einer Woche kam es erstmals zu der Meldung, dass eine Regeneration der Abgasanlage durchzuführen sei und das Fahrzeug weiterzufahren ist, bis die Regeneration der Abgasanlage abgeschlossen wurde. Zwischenzeitlich erfolgte die Meldung 6 Mal ohne dass Hersteller oder Händler in der Lage gewesen wäre, sich verbindlich zu äußern. An eine ordnungsgemäße Mängelbeseitigung ist gar nicht zu denken. Das Fahrzeug steht seit dem 16.04.2020 in der Werkstatt. Ein Ersatzfahrzeug wurde nicht angeboten.

Geschäftsführer Renck windet sich wie ein Blatt im Wind

Zum Verkäufer Gerrit Günther und dem Geschäftsführer Renck vom Autohaus Renck-Weindel halte ich fest, dass es sich bei diesen Personen um Handelnde ohne Rückgrat handelt, die sich auf Kosten meiner Frau nach meiner Meinung durch eine arglistige Täuschung bereichern. Ihre schlampige Art, Sachverhalte vermeintlich zu Ihren Gunsten zu beschönigen ist für die Personen selbst entwürdigend, ehrlos und hat nichts mit dem Handeln eines ehrbaren Kaufmanns gemein.

Mit Formalien den Kunden für „Dumm verkaufen“

Ein Autohaus, was es nötig hat auf eine Bedienungsanleitung des Herstellers zu verweisen, um sich eine vermeintliche Rechtsposition zu sichern, macht sich nach meiner Meinung gegenüber seinen Kunden und Kaufinteressenten unglaubwürdig und ist meines Erachtens hochgradig unseriös.

Jeep – Eine Marke die keiner mehr kaufen sollte

Zum Hersteller  Jeep selbst ist festzuhalten – wer folgende Aussage auf der Homepage trifft:

„Jeep Grand Cherokee Summit, die anspruchsvolle Seite des Abenteuers“

„Profitieren Sie vom Gefühl der Freiheit, jede Strecke zu befahren, die Ihnen gefällt“

„…  Spaß und Genuss bei jeder einzelnen Fahrt entwickelt wurde“

und dann einen solchen Motor liefert, hat vom Umgang mit Kunden nichts verstanden.

Nach meiner Erfahrung steht das Autohaus Renck-Weindel für:

  • schlechten Werkstattservice
  • nicht funktionierende Mobilitätszusagen
  • irreführende Werbeaussagen
  • falsche Versprechen
  • schlechte Garantieabwicklung

Copyright © 2022. Created by Helmut Damm. Powered by WordPress.